Kinderland

 

Unser erstes Stück „Kinderland“ entstand noch während unserer Studienzeit im Jahre 2006.

Im Jahre 2004 kam Katharina Wiedenhofers Tochter Lea zur Welt, zur gleichen Zeit erlitt Victoria Sötgens Mutter eine Hirnblutung und musste ab da an in ein Pflegeheim untergebracht werden.

Katharina Wiedenhofer wurde Mutter und Victoria Söntgen übernahm die Mutterrolle für ihre eigene Mutter. Somit hatten wir eine Gemeinsamkeit gefunden. Beide von uns hatten ab dann viel Verantwortung für einen anderen Menschen, mussten eigenständig im Leben stehen und eine „beschützende Hand“ bieten können. Also überlegten wir uns ein Stück über diese Themen zu machen und unsere erste Choreographie „Kinderland“ entstand. Mit viel beschützenden, fliessenden, weichen aber auch kraftvollen und starken Bewegungen versuchen wir unseren Standpunkt im Leben in Bewegung umzusetzen. Dieses Stück wird mit Live- Gesang zu Brahms „Oh wüßt ich doch“ aufgeführt.

Unser Stück „Kinderland“ zeigten wir inzwischen mehrere Male in Frankfurt am Main, u.a. im Gallus Theater und Mousonturm und Umgebung.